»Ich habe eine Vision...«

Helga Sophia Goetze

Helga Goetze
Foto: Stefan Maria Rother

Helga Sophia Goetze (1922 - 2008)

primäre Tabu-Brecherin



Willkommen!  

Diese Seiten informieren über die Künstlerin, Dichterin, Denkerin und politische Aktivistin Helga Sophia Goetze.  Das Bild zeigt sie an ihrem 85. Geburtstag.  

Helga in Manchester

Das Kunstwerk 'Göttinnen' wird vom 10. Oktober 2015 bis 31.Januar 2016 in einer Ausstellung der Whitworth Gallery in Manchester gezeigt. Unter dem Titel 'Art_Textiles' wird die großformatige Stickerei zwischen Werken gezeigt, die sich zwischen Kunsthandwerk und Kunst bewegen. Gemeinsam ist den Werken einzig das Medium des Textilen.

Weitere Informationen

Verlängert bis Sonntag 11.10.: Helgas Stimme ab 14. Juni 2015 auf dem Friedhof zu hören

Die Klanginstallation parla memento hedera von Christian W. Find startet in den vierten Sommer. Die Vernissage war am 14. Juni um 13 Uhr. Das Häuschen steht dann bis zum Ende des Sommers. Metropole Mutterstadt e.V. finanziert dieses Jahr wieder das von Efeu e.V. betreute Kunstprojekt, das bei Friedhofsbesuchern auf sehr positive Resonanz stieß. Gemeinsam mit 15 Frauen und Männern, die ebenfalls auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof beerdigt sind, darf Helga damit wieder ihre Stimme erheben und selbst unzähligen Besucherinnen erzählen, wer sie ist. Über den Friedhof erschallt also: "Ficken ist Frieden!" Die Finissage findet am 20.9. statt, am Tag des Friedhofs.

Interview zur Installation mit Christian Find

Helga doch nicht in Österreich

Helgas geplanter Auftritt in Österreich musste leider wegen der derzeitigen Verkehrssituation auf der Zugstrecke zwischen Österreich und Deutschland abgesagt werden. Bei der langen Nacht der Museen am 3.Oktober 2015 (und darüber hinaus) ist Helgas Stickerei 'Erlösung kommt von der unnormalen Großmutter' in der Galerie3 in Klagenfurt (Alter Platz 25) zu sehen. Sie ist Teil der Ausstellung 'Insider&Outsider Art 3' von flux23. Im Rahmen der Langen Nacht gibt es um 19 Uhr ein Gespräch über Helga mit einer ihrer Töchter.

Informationen im Booklet der Langen Nacht, S. 37:

http://langenacht.orf.at/fileadmin/museen/2015/booklets/LNDM15_Kaernten.pdf

Danach wandert die Stickerei noch weiter nach Wien. Infos folgen.

 

 

Raimund Samson präsentiert Gedichtband

Der Weggefährte Helgas und Leiter des Wilhelmsburger Kunstbüros Raimund Samson bespricht vor laufender Kamera Helgas Buch "Zeugnisse eines Aufbruchs". Dabei rezitiert er auch ausgewählte Gedichte. Hier der Link zum Film.

 

Stadtmuseum würdigt Helga als Person der Zeitgeschichte

'West:Berlin' heißt die Ausstellung im Berliner Stadtmuseum, die ab Mitte November 2014 ein Foto von Helga als Protagonistin des öffentlichen Lebens im alten Westberlin zeigt. Die Ausstellung läuft bis Ende Juni 2015. Vernissage: 13.11.2014, 19 Uhr. Weitere Informationen.

Klanginstallation wieder auf dem Friedhof!

Die Klanginstallation von Christian Find hat vom 7. Juli bis 5. Oktober 2014 drei Monate lang wieder Helgas Stimme in Berlin-Schöneberg erklingen lassen. Weitere Informationen. Nächsten Sommer wird es wieder so weit sein!

Gedichte, Briefe und Tagebücher im Berliner Archiv ffbiz

Der schriftliche Nachlass befindet sich seit Juni 2014 im Archiv des Frauen-Forschungs-Bilungs- und Informationszentrum (ffbiz) e.V. in Berlin-Friedrichshain. Das Archiv bewahrt die 30 Regalmeter Tagebücher, Briefe und Gedichte, die von Helgas bewegtem Leben seit Anfang der 1970er Jahre berichten. Zum Nachlass gehören auch Ton- und Videokassetten von Helgas Auftritten und Gedicht-Rezitationen. Die Dokumente werden so - unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte Dritter - interessierten Forscherinnen und Forschern auf Dauer zugänglich gemacht - und hoffentlich bald näher erforscht! 

Helga in New York !

Eine Stickerei Helgas wird ab Mitte Mai 2014 in New York ausgestellt. Die Galerie Wonderloch Kellerland eröffnet ihre neue Dependance in Manhattan mit der Ausstellung "The five best and five worst Berlin artists". Zu sehen sein werden 10 KünstlerInnen aus wenigstens 4 Generationen, die biografisch mit Berlin verbunden sind. Wer sonst noch dabei ist? Das bleibt vorerst ein Geheimnis! Wer zu der Eröffnung am 16. Mai möchte, muss sich auf der Seite der Galerie registrieren, wo sich auch weitere Informationen finden.

Buch 'Kunstwerke der Liebe' erschienen

Dieser Band, herausgegeben von Hartmut Goetze, zeigt auf gut 50 Seiten die farbenfrohen Stickereien mit passenden Gedichten und Texten und gibt so einen guten ersten Eindruck von den Gedanken und Kunstwerken Helga Sophia (Goetze)s. Erschienen ist das Buch bei epubli und kostet 29,90€. (ISBN: 9783844280098). Auf der Verlagsseite gibt es eine Vorschau.

Zwei Werke in einer Ausstellung, Berlin 2.-16. Juni 2013

Die Galerie Wonderloch Kellerland in Berlin-Wedding zeigt im Juni zwei Stickereien von Helga in der Gruppenausstellung DER HERMETISCHE RAUM II. Gezeigt werden auch Werke von RABIYA CHOUDRY, ANDREW GILBERT, HORST MÜNCH und MIROSLAV TICHY. Vernissage ist am 1. Juni 18-21 Uhr. Von Helga zu sehen sind "Die Schicksalslinie" und "Sibyllen". Nähere Informationen

Salon der Erinnerung

Am 16. Februar 2013 fand auf dem Alten St.-Mathäus-Kirchhof eine Veranstaltung zum Gedenken an Helga statt. Organisiert wird diese Veranstaltungsreihe von Gerhard Moses Heß vom Friedhofsverein Efeu e.V.. Verschiedene Menschen, die Helga einen Stück ihres Weges begleitet hatten, versuchten anderen Gästen, die Helga gar nicht oder nur von der Gedächtniskirche kannten, zu erklären, was Helga gewollt hatte. Schnell verwickelten wir uns so auch in inhaltliche Diskussionen: Ein Gast schlug nämlich vor, das Wort 'Ficken' durch ein anderes Wort zu ersetzen… Zwei Stickbilder wurden gezeigt und die Poetin Nina Pohl rezitierte eigene und Helgas Gedichte. Abschließend wurde gemeinsam mit der Künstlerin Ana von Keitz die kleine Statue auf Helgas Grab besichtigt.  

Samstags 16 Uhr Show mit Helga-Gedichten! - noch bis 17. Februar!

Rote Liebe & Ausstellung - ab 24. November 2012 in Berlin

In der Galerie Haus am Lützowplatz in Berlin beginnt am 24. November 2012 eine Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags Rosa von Praunheims. Da die Ausstellung sich seinem Leben und Werk widmet, darf auch sein Film 'Rote Liebe' nicht fehlen - und damit ist auch Helga porträtiert. Es hängen hier auch Stickereien und Aquarelle! Die Ausstellung endet am 17. Februar 2013. 

Artikel in Kunstmagazin Hey!

In dem französischen Magazin Hey! ist in der Ausgabe 11 dieses Jahres ein Artikel zu Helgas Werk erschienen. Das Magazin thematisiert moderne Kunst und Popkultur. Auf vier Seiten sind farbige Abbildungen von Helgas Stickereien abgedruckt, darauf folgen zwei Seiten Text auf Französisch und in englischer Übersetzung. "Tragische Irrwege und prachtvolle Utopien der Gegenkultur der 70er Jahre - wenn man nur ein oder zwei Überbleibsel in Europa bewahren könnte, dann wären das zweifellos die kämpferischen Teppiche von Helga 'Sophia' Goetze," so beginnt der Artikel. Als "geniale Wrackteile einer verrückten Epoche" werden ihre Stickereien beschrieben. Wer mehr wissen will, findet Informationen auf der Webseite von Hey! www.heyheyhey.fr

Klanginstallation 2.9.-21.10. in Berlin-Schöneberg

Helga kommt seit dem 2. September in einer Klanginstallation zu Wort. Der Künstler Christian Find eröffnete um 15 Uhr auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof neben der Friedhofskapelle sein Parla Memento Hedera. Bis zum 21.Oktober ist Helga noch neben 15 weiteren Frauen und Männern in einem Efeu-Pavillon zu hören.

Helga bei Facebook

Das neue Facebookprofil von Helga Sophia (Goetze) will über Termine und Neuigkeiten rund um die verstorbene Künstlerin informieren. Menschen, die sich für Helgas Leben oder Werk interessieren, können sich hier vernetzen.  Achtung: Das Profil wurde Anfang 2014 in eine öffentliche Seite umgewandelt, statt 'Freunden' hat Helga nun 'Likes', dafür sind die Informationen öffentlicher.

Film & Talk in Berlin am 29. März 2012

Am Donnerstag, den 29. März, wird bei der Lisecki&Sedlmeier-Show der Film "Sticken und Ficken" von Monika Anna Wojtyllo gezeigt. Der Film porträtiert Helga im Jahr 2003. Dazu beantwortet ihre Enkelin ein paar Fragen und hofft auf Ideen für weitere Aktionen, Veranstaltungen oder Veröffentlichungen rund um Helgas Leben und Werk. Ab 21 Uhr (eher wohl gegen 23 Uhr) im Südblock, Admiralstr. 1, Berlin-Kreuzberg (U-Bhf Kottbusser Tor).  Weitere Infos.

Ausstellung in Berlin: "Du bist die primäre Tabubrecherin!" 15.-26.01.12

Ab dem 15. Januar 2012 findet in der Galerie Wonderloch Kellerland in Berlin-Wedding eine Ausstellung zu Helgas Leben und Werk statt. Vor dem Umzug ihres Werkes nach Lausanne in das Museum Collection de L’Art Brut sollen Stickbilder der Aktivistin und Künstlerin noch einmal in Berlin gezeigt werden. Schwarzweiß-Fotografien des Berliner Fotografen Stefan Maria Rother aus dem Jahr 1988 und der Film „Sticken und Ficken“ von Monika Anna Wojtyllo von 2003 (mit freundlicher Genehmigung der Filmemacherin und der HFF Konrad Wolf) geben Einblick in Helgas bewegtes Leben zwischen Kunst, Gesellschaftsgestaltung und Sex. Ausstellungseröffnung am 14.1. ist von 18 bis 21 Uhr, weitere Besichtigungen nach Vereinbarung:contact@wonderloch-kellerland.org oder 0163-9042480. Weitere Informationen unter http://wonderloch-kellerland.org/helga-sophia-goetze.html

 

Plastik auf Helgas Grab

Wenn Sie in Berlin sind, suchen Sie bitte den Friedhof Alter St. Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstraße 12 auf. Eine Plastik der Künstlern Ana von Keitz ziert das Grab von Helga Goetze. Die Gärtnerei/Cafe am Friedhofseingang www.EFEU-ev.de wird Ihnen gerne die Grabstätte zeigen. UG

Ausstellung

4. Juli 2010 - 26. September 2010

Die Slovak National Gallery[nbsp]in Bratislava (Slowakei) stellt in einer Gemeinschaftsausstellung einige Werke von Helga Sophia Goetze aus.